STRECKE

Eine reizvolle Strecke ist das Herzstück eines gelungenen Inline- oder Laufevents, deshalb sind beim SKATE+RUN FESTIVAL eine niedrige Einstiegshürde durch die flache Streckenführung und beste Asphaltbedingungen zum Genießen von großer Bedeutung. Der zwischen Leitha­gebirge und Neusiedlersee ge­legene, etwas mehr als 5 Km lange, Rund­kurs hat weniger als 20 Höhenmeter, ist durch­gehend bestens asphaltiert und hat eine Streckenbreite zwischen drei und fünf Metern. Mit insgesamt nur vier Kurven, drei nach links und eine nach rechts, ist die Strecke auch für weniger technisch versierte Skater geeignet. Je nach Bewerb ist der Kurs zwischen ein und vier Mal zu bewältigen. Dabei durchquert man den Ort Schützen, mit seinem liebens­wert dörf­lichen Cha­rakter, kommt aber auch an burgenland­typ­ischen Weinbergen und Feldern vor­bei. Beim Zieleinlauf oder bei Zieldurchlauf wartet dann schon das Publikum und feuert die Athleten frenetisch an. Für den Nachwuchs im UGOTCHI SKATE KIDS Bewerb sind ja nach Altersklasse Streckensegmente mit unterschiedlichen Startpunkten und immer dem selben Ziel zu bewältigen.

Streckenhinweise für Skater

Drei Stellen am Rundkurs erfordern erhöhte Aufmerksamkeit.

  • Die erste 90° Linkskurve nach dem Start ist zu beachten, wenn das gesamte Feld noch geschlossen die Kurve anfahren wird.

  • Bei der Anfahrt auf die lange Ziel­gerade ist die B50 durch eine Unterführung zu queren, dies kann auch mit höherer Geschwindigkeit gefahren werden, hier ist auf das richtige Timing zu achten.

  • Danach folgen auf der Eng­stelle des Kurses mehrere Bitumen­streifen, hier ist vor allem bei Hitze zu achten, nicht mit den Rollen auf diesen Streifen zu fahren.

  • Bei nasser Strecke sind die beschriebenen Kurven mit redu­zierter Geschwindigkeit befahrbar.